Suche leicht verstellbare 4-Punkt-Gurte

Hallo zusammen.
Ich suche 4-Punkt-Gurte, die sich leicht in der Länge verstellen lassen (mit E-Nummer, sonst macht der TÜV Stress).

Aktuell sind in meinem Kofferraum 2 Sockel, auf denen elektrisch aktivierbare Automatikrollen befestigt sind. Aber die schränken den wenigen Platz im Heck so ein, dass ich kaum noch einen Kasten Bier dazwischen kriege. Außerdem hakt und klemmt der Gurt trotz der Automatikrollen immer noch massiv, wenn man ihn nicht 100% gerade und gleichmäßig raus zieht.

Daher will ich manuell verstellbare Gurte nehmen und fest an der Rückwand anschrauben. Wenn man einen Gurt mit diesen 4-Wege-Schnallen nimmt, kann man ihn zwar zum Einsteigen komplett lösen, aber die Gurte sollten sich trotzdem einigermaßen leicht in der Länge verstellen lassen, da nicht immer die gleichen Leute mitfahren und auch ich selbst durch andere Klamotten, etc die Länge mal variieren muss.

Meine aktuellen Schroth Gurte (sehen aus wie das Modell 10012) sind bei der Verstellung eine echte Qual! Die Schnallen sind so stramm, dass man da brutal dran zerren muss, um die Länge auch nur ein paar cm zu verstellen. Wenn man drin sitzt geht’s praktisch gar nicht.

Da in sehr vielen Seven ja 4-Punkt-Gurte verbaut sind, hoffe ich, dass eine/r von Euch einen Gurt hat, wo man gut rein und raus kommt und der sich leicht in der Länge verstellen läßt. Für einen Gurt-Modell-Tipp wäre ich sehr dankbar.

Habe meine Schroth mit Silconspray behandelt - danach ging’s wieder richtig gut!
Keine Langzeiterfahrung - hab das Auto nicht mehr.

Hallo.
Dank für den Tipp. Ich habe es schon mit Grafitspray und Silikonöl an den Schnallen versucht, aber ohne nenneswerten Erfolg. Den ganzen Gurt damit einzusprühen halte ich nicht für ne Option. Sonst hat man hinterher Ölflecken auf den Klamotten, wenn man im Auto gesessen hat.

Ich fürchte, die Gurte, die ich habe, sind einfach nicht dafür gedacht, sie ständig zu verstellen. Schließlich kann man sie ja mit der Automatikrolle jederzeit verändern und beim Beckengurt geht man wohl davon aus, dass immer der gleiche Fahrer im Sitz sitzt.

Aber ich habe in nem anderen Forum bei einer ähnlichen Frage einen Modelltipp für einen Sandler Gurt mit ECE Zulassung gefunden. Der kostet nur 60 Euro. Ich habe mal einen bestellt. Ich melde mich hier nochmal wenn ich den habe und testen konnte.

Hast du den Gurt schon getestet?

Hi Sven.
Du hast Glück… :slight_smile:
Ich habe die Dinger erst am letztes Wochende eingebaut und zwar wie geplant mit festem Ankerpunkt hinter dem Sitz.
Für meinen Geschmack erfüllen sie komplett die Anforderung. Im Gegensatz zu meinen alten Schroth Gurten, die an der Automatikrolle hingen, sich aber unglaublich schwer verstellen ließen (für den Bauchgurt auf die passende Länge zu kriegen hilft die Automatikrolle ja kein bischen), ist dieser Grurt schön leicht verstellbar. Beim Einsteigen sind die Schultergurte auf max. Länge und wenn ich drin sitze ziehe ich sie mit einem Ruck fest.
Beim Aussteigen braucht man nur die Schnalle greifen, hoch drehen und den Grurt wieder lang machen. Der Bauchgrurt ist zwar ein klein wenig widerspenstiger als der Schultergurt, aber auch der läßt sich um Welten leichter verstellen als der alte Schroth Gurt.

Die Zeit wird zeigen, ob er langfristig so leichtgängig wird, dass er sich im Fall der Fälle lang zieht, wenn man mit dem Gewicht rein knallt oder ob er auf Dauer auch schwergängig wird. Aber derzeit bin ich 100% zufrieden.

Sehr gut,
Danke für die Info.
Jetzt ist noch interessant welchen Gurt du genau verbaut hast

Jetzt ist noch interessant welchen Gurt du genau verbaut hast

Ja klar, sorry, hatte ich noch nirgends hin geschrieben.
Ich hatte bei Sandtler angefragt und die hatten mir folgenden Gurt empfohlen:


Aber auf der Seite https://www.sandtler24.de/sportgurte?p=1 gibt’s noch ne Reihe weiterer Gurte, die alle vom Prinzip her ähnlich sind und auch in der Gegend 100 Euro oder drunter kosten.

Spitze, danke sehr…